LIVE GAMES

Start 22.07.2012

ca. 13:00 Uhr MESZ

LIVE GAMES KLICK HERE -->



Folgt uns ...


40. Sparkassen Chess-Meeting: Bilanz von Veranstaltungsleiter Gerd Kolbe

Das 40. Sparkassen Chess-Meeting war ein großer Erfolg und eines Turnierjubiläums würdig! Dortmund ist und bleibt mit dieser Veranstaltung absolute Weltklasse!“

alt 

Zu dieser Einschätzung kommt Veranstaltungsleiter Gerd Kolbe mit seinem  Rückblick auf die ereignisreichen Veranstaltungstage mit ihren signifikanten Höhepunkten. Rund 3.600 Schachfreunde haben vor Ort das Geschehen hautnah verfolgt. Das war eine erfreuliche Steigerung den letzten Turnieren gegenüber. Noch eindrucksvoller aber ist, dass weltweit täglich mehr als 40.000 „Internet-Kiebitze“ in Dortmund „live“ dabei waren. Damit hat sich das Sparkassen Chess-Meeting ein großes internationales Publikum erobert.

Das lag sicher auch daran, dass in Kooperation mit dem Deutschen Schachbund ein zehnköpfiges Klassefeld geboten wurde, das alle Erwartungen erfüllte. Die Partien waren ausgekämpft und teilweise von unerhörter Spannung. Großmeister, die bis zu acht Stunden am Brett sitzen und auf höchstem Niveau miteinander um den Sieg streiten – so präsentierte sich das Sparkassen Chess-Meeting 2012.

Der Schachfilm „Fliegende Bauern“ von Adolf Winkelmann begrüßte mit seiner Premiere im U-Turm die internationalen Gäste bereits zum Bankett, das diesmal im Spiegelzelt mit dem Stargast Bruno Knust stattfand. Die filmische Szenenfolge war eine gelungene und weithin sichtbare optische Referenz an das Jubiläums-Turnier.

Für seine Verdienste um die Schachhochburg Dortmund erhielt Eugen Schackmann während des Banketts den erstmals verliehenen „Salomon-Elkan-Preis“. Den „Deutschen Schachpreis 2012“ des Deutschen Schachbundes bekamen die Sparkassen für ihre Verdienste um den Schachsport. Dortmunds Sparkassenchef Uwe Samulewicz nahm die bedeutende Auszeichnung entgegen. In seiner Laudatio würdigte Schach-Ehrenpräsident Prof. Robert von Weizsäcker die Rolle der Sparkassen ganz allgemein und der Sparkasse Dortmund insbesondere für den deutschen Schachsport.

Das Turnier führte auch den bekennenden Schachenthusiasten und früheren Bundesfinanzminister Peer Steinbrück wieder einmal ins Schauspielhaus. Seine genauen Analysen und Kommentare erstaunten einmal mehr die Besucher.

Die beiden Ausstellungen „Magische Schach-Momente aus vier Jahrzehnten“ und „Die erstaunlichen Elkans und ihre Erben“, gefördert vom Land NRW, fanden interessierte Betrachter. Insbesondere die „Elkan-Präsentation“, die die Bedeutung von Salomon und Benno Elkan für die Entwicklung des Schachs und des Fußballs in Dortmund darstellt, wurde vielfach gewürdigt. Wegen der erfreulichen Resonanz soll sie in den nächsten Monaten auch an anderer Stelle in Dortmund gezeigt werden.

Die beiden Open im Rathaus hatten 220 Teilnehmer, das Helmut-Kohls-Turnier mit seinen zehn Akteuren hat sich als zweites Großmeisterturnier mittlerweile etabliert. Im kommenden Jahr ist das 41. Sparkassen Chess-Meeting in der Zeit vom 25.7. bis 4.8. 2013 vorgesehen (Änderungen vorbehalten).