Das Sparkassen Chess-Meeting trauert um seinen Mitbegründer Eugen Schackmann, der am 9. Juli 2018 im Alter von 89 Jahren verstorben ist.

Friedhelm Bachmann, Klaus Neumann, Siegfried Zill und Eugen Schackmann hoben 1973 die Internationalen Dortmunder Schachtage, ab 1995 Sparkassen Chess-Meeting, aus der Taufe.

Schackmann bearbeitet

Eugen Schackmann (links) und Boris Spasski 1973

Der städt. Verkehrsdirektor Eugen Schackmann sah im intelligenten Schachsport ein probates Mittel, das Image Dortmunds national und international zu verbessern. Deshalb empfahl er der Stadt Dortmund, sich um die Weltmeisterschaft zwischen Fischer und Spasski zu bewerben. Zwar ging die WM nach Island, aber Dortmund bekam die 2. Internationalen Deutschen Meisterschaften, die in die „Dortmunder Schachtage“ einmündeten.

Bis zu seinem Ausscheiden aus dem Dienst der Stadt Dortmund war er der unermüdliche Motor des Großmeisterturniers, das ihm auch persönlich sehr wichtig war. Ohne die Energie von Eugen Schackmann würde es heute das Sparkassen Chess-Meeting nicht geben. Jahrelang sorgte er im Hintergrund für die Finanzierung der Veranstaltung.

Darüber hinaus holte er gemensam mit Klaus Neumann die Jugend-Weltmeisterschaften 1980 nach Dortmund, bei der Garri Kasparow siegte und seine einmalige Karriere begann.

Eugen Schackmann war kreativ, mutig und unorthodox. Alles Tugenden, die für die Schachtage von existenzieller Bedeutung waren. Dabei war er Nicht-Schachspieler. Ihn faszinierten die Personen und Persönlichkeiten, die den Schachsport präsentierten und repräsentierten.

Eugen Schackmann, der „Erfinder“ der 49%-Wanderung durch das grüne Dortmund, der Stadtrundfahrten und leidenschaftliche Gestalter des Dortmunder Weihnachtsmarktes, war ein außergewöhnlich begabter Öffentlichkeitsarbeiter aus Leidenschaft zum Wohle seiner Heimatstadt Dortmund.

2012 erhielt er für seinen Verdienste um das Sparkassen Chess-Meeting den ersten Salomon-Elkan-Preis, über den er sich außerordentlich gefreut hat.

Jetzt hat sich sein Lebenskreis geschlossen.

Das Sparkassen Chess-Meeting wird seinem wichtigsten Begründer und Wegbereiter stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen